powered_by.png, 1 kB
Home arrow Pyrometrie arrow Fachwörterverzeichnis
Fachwörter
                                     Fachwörterverzeichnis

      
°C (Celsius)Temperaturskala. Basiert auf den Fixpunkten 0° (Null Grad) als  Gefrierpunkt von Wasser und 100° als Verdampfungspunkt von Wasser bei Normaldruck °C = (°F-33) / 1,8
absoluter Nullpunkt-273,18°C. Bei dieser Temperatur ist die Molekularbewegung zum Stehen gekommen und ein Körper besitzt keine thermische Energie mehr.
AperturÖffnung der Blende eines Objektivs
BlasaufsatzZubehör zum Freihalten der Optik und Staub
BlendeEinrichtung zur Verkleinerung und Vergrößerung der Objektivöffnung; durch Zahl bezeichnete Öffnungsweite des Objektivs, meist veränderliche Vorrichtung zur Begrenzung eines durch Linsen fallenden Lichtbündels
Brennpunkt oder BrennweiteDer Punkt bzw. die Entfernung vom Messgerät, bei der das Objekt auf dem Detektor im Messgerät fokussiert ist. Die Messentfernung, bei der die optische Auflösung am größten ist.
DatenspeicherGerät zum Speichern von Messwerten, ermöglicht das spätere Auslesen und Analysieren der Werte
DetektorStrahlungsempfänger, welcher die Wärmestrahlung in ein elektrisches Signal umwandelt.
DurchblickvisierOptische Baugruppe zum exakten Justieren von Pyrometern.
EichenAmtliches Kalibrieren durch ein Eichamt
EmissionsgradVerhältnis der von einem Objekt bei einer bestimmten Temperatur und in einem bestimmten spektralen Bereich abgestrahlten Infrarotenergie zur Strahlungsenergie eines perfekten Strahlers (Schwarzstrahler) bei gleicher Temperatur und gleichem Spektralbereich. Bei einem echten schwarzen Strahler ist der Emissionsgrad bei allen Wellenlägen gleich 1.
EmissionsgradverhältnisDas Verhältnis der Emissionsgrade zweier Spektralbänder eines Quotientenpyrometers. Der Emissionsgrad der kürzeren Wellenlänge wird durch den Emissionsgrad des längeren Wellenbandes geteilt. Das Emissionsgradverhältnis kann größer als, gleich oder kleiner als 1 sein. Das Emissionsgradverhältnis wird wichtig, wenn sich der Emissionsgrad mit der Wellenlänge ändert.
FestoptikOptik mit fester Brennweite ohne Scharfeinstellung
Gesamtstrahlungs- pyrometerPyrometer, das nahezu im gesamten Spektralbereich der Wärmestrahlung sensibel ist.
Grauer StrahlerStrahlung aussendender Körper, dessen Emissionsgrad kleiner als 1 ist, jedoch auf allen Wellenlängen konstant bleibt.
IntensitätStrahlungsleistung
KalibrierenAuf genaues Maß bringen, vergleichen mit der internationalen Temperatur
KalibrierstrahlerRealisierung eines schwarzen Strahlers, zur Kalibrierung von Pyrometern
Laser - PointerZubehör zum exakten Justieren, verwendet einen Laser als Lichtquelle
LagertemperaturbereichUmgebungstemperaturbereich, in dem das Thermometer bei Nichtbetrieb unbedenklich gelagert werden und demzufolge auch gemäß seinen angegebenen Leistungsspezifikationen arbeiten kann.
LichtleiterpyrometerPyrometer, dessen separater Optikkopf über einen Lichtleiter mit dem Messumformer verbunden ist
MaximalwertspeicherZubehör, speichert den jeweils höchsten auftretenden Temperaturmesswert in einen vorgegebenen und einstellbaren Zeitintervall
MessabstandEntfernung zwischen Messobjekt und Linsenvorderkante des Pyrometers
MessfleckDer Durchmesser der Fläche auf dem Messobjekt, für die eine Temperaturbestimmung vorgenommen wird. Der Messfleck wird durch die Kreisfläche definiert, die es typischerweise gestattet, 90 % der vom Messobjekt auf die optische Eintrittsöffnung des Messgerätes abgestrahlten Infrarotenergie zu erfassen.
Messobjekt (Ziel)Objekt, an dem die Temperaturbestimmung vorgenommen werden soll.
ObjektivOptisches System, das aus einer oder mehreren Linsen oder Spiegeln besteht und das Messobjekt im Pyrometer auf den Detektor abbildet.
PrüfzertifikatBescheinigung über die Messunsicherheit eines Messgerätes
optisches PyrometerSystem, bei dem durch den Vergleich einer Quelle, deren Temperatur bestimmt werden soll, mit einer standardisierten Beleuchtungsquelle (überlicherweise mit Hilfe des menschlichen Auges) die Temperatur der ersteren Quelle bestimmt wird.
PyrometerEine umfangreiche Klasse von Temperaturmessgeräten, die ursprünglich für hohe Temperaturen entwickelt wurden, heute jedoch in jedem Temperaturbereich Anwendung finden.
QuotientenpyrometerPyrometer, das mit Signalen aus zwei benachbarten Spektralbereichen und einer Quotientenbildung die Temperatur ermittelt.
ReproduzierbarkeitDie Unsicherheit, mit der ein Messwert unter gleichen Bedingungen wiederholt werden kann
RS 232Standardisierte serielle Schnittstelle für digitale Kommunikation
RS 485Erlaubt eine höhere Anzahl von Empfängern und Sendern auf der Leitung
Schwarzer Strahler (Blackbody)Perfekter Strahler. Ein Körper, der die gesamte auftreffende Strahlungsenergie aller Wellenlängen absorbiert und einen Emissionsgrad von 1 hat.
SchwenkerVorrichtung zum Auslenken des Pyrometerstrahlenganges auf einer Linie senkrecht zur optischen Achse, so dass ein Abtasten der Messobjektoberfläche erfolgt. Er bewegt den Messfeld über das Objekt.
SpektralbereichBereich des Strahlungsspektrums, das vom Pyrometer zur Messung benutzt wird.
TransmissionsgradVerhältnis zwischen Menge der durch ein Messobjekt durchtretenden Infrarotstrahlungsenergie und der gesamten, vom Messobjekt empfangenen Infrarotenergie eines beliebigen Spektralbereichs. Die Summe der prozentualen Anteile von Emission, Reflexion und Transmission ergibt 1.
Umgebungstemperatur- kompensation (oder Tamb)Korrekturmöglichkeit eines Gerätes zur Erzielung größerer Genauigkeit, wenn die Umgebungstemperatur des Gerätes sich von der Vordergrundtemperatur des Messobjektes (reflektierte Energie) unterscheidet.
WellenlängePhysikalische Größe: Bezeichnet die Länge zwischen Punkten gleicher Phase einer Welle
 
 
© 2019 www.herwitec.at
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.